MAURER – Die Papiermacherfamilie auf dem Schwarzenacker

Der Name MAURER ist für Wörschweiler von großer Bedeutung. Diese Famile, auch verwandt mit dem Glockengießer KLEIN , lebte und arbeitete als Papiermacher "Auf dem Schwartzenacker"

Damit ist natürlich nicht das heutige Schwarzenacker gemeint, sondern es lag auf dem Gebiet des heutigen Wörschweiler.

Im Wörschweiler Kalender aus dem Jahr 2008 ist ein mehrseitiger Bericht über diese Familie MAURER abgedruckt, den ich mit der Erlaubnis der Herausgeber hier einstellen möchte:





Die Datei kann auch als PDF hier heruntergeladen werden: Papiermacherfamilie Maurer (1694)

 

Von Horst Klein kam noch folgender Zufallsfund:

Zufallsfund aus dem KB Oberstedten/Taunus (heute Ortsteil von 61440 Oberursel/Ts.) Taufen 1738 s. 77

"Johann Ludwig Maurer, ein Papiermacher zu "Amweiler" Annweiler, welcher mit seiner Ehefrauen Anna Kunigunda geb. Thüringern, nachdem sie in Oberursell mit ihren Stiefeltern die Erbschafts-Teilung auseinander gesetzt, im Begriff gewesen von Oberstedten, wo sie sich einige Zeit aufgehalten, weg nach Annweiler zu ziehen, hat nach dem seine Frau niedergekommen und ein Söhnlein geboren den 23. November, öffentlich taufen lassen den 25. eiusdem. Pate war Johann Daniel Schmidt, Papiermacher zu Oberursell, als der Kindbetterin Stiefvatter und dessen Eheweib Anna Catharina, geb. Müllerin, welche aber in der Pfalz, um eine Papiermühle dem Schwager zu übergeben. das Kind wird genannt Johann Daniel."
 


Schreibe einen Kommentar